Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aktuelles


Das Tiergehege im Carolapark
Ein Besuch lohnt sich immer

Das Glauchauer Tiergehege im Carolapark wird seit Januar 2015 durch den damals neu gegründeten Haus- & Nutztierverein e. V. bewirtschaftet. Der Vereinsvorsitzende, Günther Weise, hat seither in Eigenleistung und mit viel Liebe zum Tier sowie der tatkräftigen Unterstützung von Vereinsmitgliedern, Mitarbeitern, Praktikanten, wie auch der Stadt Glauchau Schritt für Schritt das beliebte Ausflugsziel einer umfangreichen Verschönerungskur unterzogen. Einen erheblichen Beitrag dazu haben auch die „Finanzspritzen“, welche Tierfreunde nicht nur aus Glauchau spendeten, geleistet.

Seit den vergangenen fünf Jahren haben viele neue Bewohner im Tiergehege Einzug gehalten und erfreuen große und kleine Besucher, die das Gehege aufsuchen und die Tiere beobachten können.
Zu den ersten Neuzugängen im Jahr 2015 zählen die Minischweine Hamlet, Helga und Harry, die im einst verwaisten Stacheltier-Stall ein neues Zuhause fanden. Wegen ihres zahlreichen Miniferkel-Nachwuchses sind sie inzwischen legendär und ein beliebtes Fotomotiv geworden. Auch neue Kamerunschafe, Ponys und Ziegen, Gänse verschiedener Arten und anderes interessantes Federvieh, wie Haubenenten oder federfüßige Zwerghühner besiedelten nach und nach die Gehege.

Der Verein legt großen Wert darauf, alte heimische und seltene Rassen auszuwählen und sie den Besuchern auf Erläuterungstafeln vorzustellen. So ist beispielsweise die kleinste Kuhrasse der Welt, die Minikuh, im Glauchauer Gehege zu finden, ebenso wie alte Ziegen- und Schafrassen, wie Skuddenschafe oder die Hausziege, die teilweise schon sehr selten geworden sind. Viele der Tiere haben gerade Junge, was natürlich ein besonderer Anziehungsmagnet ist.

Doch auch baulich hat sich in den vergangenen fünf Jahren viel getan: Alte, marode Ställe wurden seither durch zwei neue zentrale Stallgebäude in Holzständerbauweise mit begrünten Dächern sowie mit Strom- und Wasseranschluss ersetzt. Auch eine Quarantänebox wurde darin eingerichtet, um erkrankten Tieren eine tierärztliche Behandlung und bestmögliche, schnelle Genesung zu ermöglichen.

Im Weiteren soll der bereits abgerissene Unterstand im Bereich des Pony- und Eselgeheges durch eine moderne und stabile neue Weidehütte ersetzt werden, deren Kauf die Stadt mit 8.000 € unterstützt hat. Noch fehlen bisher die finanziellen Mittel für das erforderliche Fundament.
Die ersten beiden Stallneubauten wurden von der Stadt mit 50.000 € bzw. 40.000 € bezuschusst. Außerdem erhält der Verein für die Bewirtschaftung des Geheges aktuell 80.000 € im Jahr als Zuschuss, der für sämtliche Kosten, wie zum Beispiel Personalkosten, tierärztliche Behandlungen, Tierfutter oder Betriebskosten auch dringend benötigt wird und über den der Verein jährlich abrechnet.
Im Turnus der Haushaltsplanung der Stadt werden künftig anstehende Maßnahmen geplant und aufgenommen. So soll unter anderem der Mönch am Teich saniert werden, damit das Gewässer wieder ausreichend Wasserstand bekommt. Außerdem sollen das Geländer und die Steinschüttung am Ufer erneuert werden.

Die Umgestaltungen sind in der gesamten Anlage noch lange nicht abgeschlossen. Es ist vorgesehen, in den kommenden Jahren den Hang zum Sportplatz neu zu gestalten und zu sichern, eine Bienenweide anzulegen und den Hof am Wirtschaftsgebäude zu asphaltieren. Das Gebäude selbst ist sanierungsbedürftig, wofür die Stadt eine größere Summe in einem der nächsten Haushalte einplanen muss.

Im Tiergehege Glauchau gibt es auch künftig viel zu tun. Daher sind wir sehr dankbar, dass Günther Weise mit dem Haus- & Nutztierverein eine so engagierte und wertvolle Arbeit leistet.
Ein Besuch des Glauchauer Tiergeheges, der im Übrigen unentgeltlich ermöglicht wird, lohnt sich immer! Und wer gerade nicht in der Nähe ist und mehr über das Gehege, seine Neuigkeiten und Pläne oder Spendenmöglichkeiten erfahren möchte, schaut auf der Facebookseite des Vereins vorbei. Der Verein freut sich jederzeit über neue Mitglieder und Unterstützer.



Alle Einträge der Kategorie(n):
Suche
 
 Stichwort :
  Verknüpfung: und oder    (Worte mit Komma trennen)
    Inhalt der Dokumente durchsuchen

 Datum : Kalender zur Auswahl des Datums öffnen  Datum nicht berücksichtigen
  Zeitspanne: 0 Tage 30 Tage 60 Tage 90 Tage

 Sortierung :