Europäischer Sozialfonds (ESF) - Nachhaltige soziale Stadtentwicklung

Im Jahr 2016 hatte die Stadt Glauchau ein gebietsbezogenes integriertes Handlungskonzept für das ESF-Fördergebiet in Auftrag gegeben. Die Gebietsgrenzen wurden im Ergebnis einer Sozialraumanalyse aus dem Jahr 2013 per Stadtratsbeschluss festgelegt. Über das Förderprogramm des ESF werden seit 2017 verschiedene Einzelvorhaben, die Bestandteil des Handlungskonzeptes und damit der Gesamtmaßnahme sind, mit 95 Prozent Zuwendungen und 5 Prozent Eigenmitteln der Stadt finanziell unterstützt. Zwei Projekte konnten 2019 nach ihrer zweijährigen Laufzeit bereits erfolgreich beendet werden. Fünf weitere Vorhaben, von denen zwei die inhaltliche und administrative Programmbegleitung übernehmen, befinden sich noch bis Ende 2021 beziehungsweise bis Juni 2022 in ihrer Umsetzungsphase. Dabei sind die Inhalte an den sich in den vergangenen Jahren abgezeichneten Entwicklungen und Bedarfen ausgerichtet. Das ESF-Fördergebiet umfasst die Innenstadt sowie die Quartiere um die Auestraße und den Scherberg. Die Förderung läuft in Glauchau noch bis voraussichtlich Mitte 2022.
 
Quartiersmanagement ESF
Anlauf- und Beratungsstelle „First Step“
Markt 9, 08371 Glauchau
 
Ansprechpartnerin: Claudia Richter
Telefon: 03763 6495367
E-Mail: esf@glauchau.de
 
Sprechzeiten: mittwochs 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr sowie Termine nach Vereinbarung