Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Grußwort des Oberbürgermeisters Dr. Peter Dresler

 

Dr. Dresler

© Foto: Augsten


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

beim Blick zurück auf 2019 möchte ich mich zunächst bei allen ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern bedanken. Ihr Engagement erfüllt eine sehr wichtige Rolle. Unsere ganze Gesellschaft kann nur so funktionieren, wie sie funktioniert, weil es ehrenamtlich Tätige in großer Zahl gibt.

Hinter uns allen liegen ereignisreiche Monate. Vor wenigen Wochen, am 09. November, jährte sich der Fall der Berliner Mauer zum 30. Mal.
Und im Sommer 2019 haben die neu gewählten Ortschaftsräte und der neu gewählte Stadtrat ihre Arbeit aufgenommen. Gemeinsam und mit sachorientierter Arbeit wollen wir auch künftig Projekte umsetzen, die unsere Stadt weiter voranbringen. Unser Anspruch muss es weiterhin sein, die anstehenden Fragen fair und sachlich auszudiskutieren, um anschließend mehrheitsfähige Kompromisse und Entscheidungen zu erzielen.

Was konnten wir 2019 zusammen mit dem Stadtrat realisieren? Unter anderem sind das:

► die Innensanierung der Sachsenallee-Grundschule
► die Verlängerung der Boschstraße im Industrie- und Gewerbegebiet Nordwest
► die Sanierung des Bereiches der „kleinen“ Hoffnung
► die Sanierung des Rothenbacher Marktsteiges
► den Straßenbau im Bereich der Bergstraße
► die Baumaßnahmen an der Kita „Minis & Maxis“
► die Vergaben zur Anschaffung von neuen Fahrzeugen für die Freiwillige Feuerwehr
► die Vergabe für den Bau und Betrieb eines Breitbandnetzes in den Glauchauer Gewerbegebieten und andere mehr.


Maßnahmen, die wir im Jahr 2020 abschließen bzw. beginnen wollen, sind zum Beispiel:

► die Sanierung des Gebäudes am Schillerpark und der Einbau von öffentlichen Toiletten
► die Sanierung der Hirschgrabenbrücke
► den Bau eines Verbindungsweges vom Heinrichshof durch den Schlosspark bis zur Hirschgrabenbrücke
► die Sanierung eines Teilstückes der Meeraner Straße (ehemalige S 288 im Bereich Gesau/Höckendorf)
► die Sanierung der Zimmerstraße
► das Anlegen eines Stadtteilparks im Bereich Schlachthofstraße/Heinrich-Heine-Straße
► weitere Baumaßnahmen im Schlösserkomplex (z. B. die Sanierung des „Alten Pferdestalls“)
► Bauvorhaben am Bahnhofsgebäude sowie im Bahnhofsumfeld
► die Umsetzung des „DigitalPaktes Schule“ zur Verbesserung der digitalen Infrastruktur in den Glauchauer Schulen
► die Vorbereitung von Sanierungsmaßnahmen an der Grundschule Niederlungwitz
► die Vorbereitung von Sanierungsmaßnahmen an der Lehngrund Oberschule

Es gibt also erneut viele wichtige Vorhaben, die uns in den kommenden zwölf Monaten begleiten – und sicherlich werden wir auch in diesem Jahr wieder mit unvorhersehbaren Ereignissen konfrontiert. Eines ist aber sicher – auch 2020 werden viele Menschen mit großem Engagement für das Wohl unserer Stadt wirken.

Ich wünsche Ihnen für 2020, dass Sie möglichst viele Ihrer Pläne verwirklichen und bereits begonnene Projekte erfolgreich fortführen können.


Ihr Dr. Peter Dresler