Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Das Villenviertel von Glauchau

 
Mehr als 25 Villen, fast alle liebevoll von ihren jetzigen Besitzern restauriert, verzaubern zu jeder Jahreszeit den Betrachter. Ihre Erbauer, fast alle waren Fabrikbesitzer, verhalfen Glauchau zum wirtschaftlichen Aufschwung vor allem in der Textilbranche und zu Weltruhm. Im ausgehenden 19. Jahrhundert wuchs Glauchau zur fünft größten Stadt Sachsens heran und ihre Produkte wurden in alle Welt geliefert.
Villa in der Plantagenstraße

© FVV Schönburger Land e. V.

Villa Friedrich-Ebert-Straße

© Stadt Glauchau

Villa Clementinenstraße

© Stadt Glauchau

Das jetzige Villenviertel wird heute von der Martini- und Plantagestraße begrenzt und erstreckt sich vom Hirschgrund in der Paul-Geipel-Straße bis zur Friedrich-Ebert-Straße.
Als Folge der Neuordnung der Gerichtsbarkeit wurde 1863/64 von den Grafen zu Schönburg das Bezirksgericht gebaut. Der damit zunehmende Verkehr konnte der Schlossbrücke über den Hirschgrund nicht mehr zugemutet werden. Durch Aufschüttung des Hirschgrundes zur Überbrückung desselben entstand die Amtsgerichtstraße, die heutige Paul-Geipel-Straße. Damit war der Weg für die weitere Erschließung des Geländes und für entsprechende Baumaßnahmen geebnet.
Von 1865 bis 1875 entstanden zunächst sporadisch die ersten Villen im Stil des Spätklassizismus. Zwischen 1885 und 1895 erbaute man in rascher Folge den weitaus größeren der Villen im Stil der Neorenaissance. In einer nachgeschobenen Phase wurden von 1910 bis in die 1920er Jahre noch einige Baulücken im Stil der Reformarchitektur geschlossen.
Das Glauchauer Villenviertel, welches von Zerstörung im Zweiten Weltkrieg verschont blieb, zeichnet sich eine hohe Authentizität und eine besonders herausgehobene architekturkünstlerische Bedeutung aus.
Villa Martinistraße

© Stadt Glauchau

Detailaufnahme Plantagenstraße

© FVV Schönburger Land e. V.

Villa in der Martinistraße

© FVV Schönburger Land e. V.

Winterabend im Villenviertel

© Silke Weidauer

Cover Villenbuch

© Stadt Glauchau

Der Fremdenverkehrsverein Schönburger Land e. V. hat das Buch
"Rundgang durch das Glauchauer Villenviertel" herausgebracht.
27 Villen werden in Wort und Bild vorgestellt.
Das Buch ist zum Preis von 29,00 € in der Tourist-Information im Ratshof erhältlich.