Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Museum und Kunstsammlung - Ausstellungen

 
SONDERAUSSTELLUNG
"Ostform - Funktional und langlebig - Formgestaltung in der DDR“
Gemeinsam mit dem Wickersdorfer Sammler Thomas Heinicke lädt das Museum und die Kunstsammlung Schloss Hinterglauchau zur Ausstellung „Ostform - Funktional und langlebig - Formgestaltung in der DDR“ ein und begibt sich auf die Reise in eine sehr produktive und innovative Schaffensperiode, die beinahe in Vergessenheit zu geraten schien, jetzt allerdings auch international eine sehr beachtenswerte Renaissance erlebt.
Eine breit gefächerte Auswahl an Ausstellungsobjekten aus den verschiedensten Bereichen vermittelt einen partiellen Eindruck über den Alltag in der DDR. Die Ausstellung soll Teile der Geschichte des ostdeutschen Designs als Bestandteil der gesamtdeutschen Industriekultur seit 1945 zeigen.
Ostform3 (4)
 
 
SONDERAUSSTELLUNG
Traditionelle Weihnachtsausstellung
"Käthe Kruse, Märklin, Schildkröt & Co."
Viele Kinder träumen vor der Weihnachtszeit schon von ihren
Herzenswünschen, die hoffentlich bald unter dem Christbaum
liegen. Ab dem 2. Dezember 2017 bis 28. Februar 2018 können
unsere werten Besucher in der diesjährigen traditionellen
Weihnachtsausstellung die bunte Welt der Puppen und des Blechspielzeuges entdecken. Neben Käthe Kruse sind auch bekannte deutsche Fabrikanten zu sehen. Die Erinnerungen an die eigene Kindheit können dadurch wieder erweckt werden. Gönnen Sie sich also ein Stück Vorweihnachtsatmosphäre und besuchen Sie die Weihnachtsausstellung im Schloss Hinterglauchau - Museum & Kunstsammlung.
plakat weihnachtsausstellung
 
 
NEUE DAUERAUSSTELLUNG
"Romantik bis Impressionismus - Meisterwerke aus 100 Jahren"
Die neue Dauerausstellung stellt die bedeutendsten Werke aus der Schenkung Prof. Dr. med. Paul Geipels an das Museum der Stadt Glauchau vor, ergänzt sie sinnvoll und erlaubt so einen zeitgemäßen Blick auf eine lang zurückliegende Epoche des bürgerlichen Kunstsammelns.

Weitere Informationen zur Ausstellung und zu Paul Geipel selbst finden Sie
 
 

STÄNDIGE AUSSTELLUNGEN

• Historische Interieurs 16.-19. Jahrhundert
• Weberleben – Zum Alltag im Schönburgischen
• Malerei und Plastik 19./20. Jahrhundert
• Stadt- und Schloßgeschichte
• Georgius-Agricola-Memorial mit angeschlossener Mineralienausstellung
• Exponat des Monats
• Sakrale Kunst 14.-18. Jahrhundert in der Schloßkapelle „St. Marien“ (barrierefrei)
• „Auf der Straße“ Präsentation einer kleinen Kutschensammlung in der Schlossremise (barrierefrei)
• „Hofküche“ (barrierefrei)
• Sonderausstellungen zu kunst- und kulturhistorischen Themen sowie zur Gegenwartskunst