Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aktuelles


Glauchauer Wirtschaftsförderung gratuliert zur Eröffnung des Brautgeschäftes „Robe de mariée“

Ganz im Stillen ist im Erdgeschoss der ehemaligen Weissbach-Villa in der
Sonnenstraße 59 in der Coronazeit wieder Leben eingezogen. Georgia Theilig hat dort vor einem Jahr gemeinsam mit ihrem Mann Jens das Brautmodengeschäft „Robe de mariée“ eröffnet. Jede Woche hat es Donnerstag und Freitag von 11:00 bis 16:00 Uhr, am Samstag von 11:00 bis 14:00 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.

Im Herbst dieses Jahres lud das Ehepaar Theilig, das aus Crimmitschau kommt, zur feierlichen Geschäftseröffnung ein. Steffen Naumann, Leiter der Glauchauer
Wirtschaftsförderung, gratulierte nachträglich und überbrachte die Glückwünsche der Stadt Glauchau.
Das neue Brautgeschäft bietet mit ca. 220 Kleidern verschiedener Stilrichtungen eine
große Auswahl. „Bei den Bräuten liegt derzeit der leichte Boho-Stil voll im Trend“, berichtete
Georgia Theilig. Egal, ob A-Linie, Prinzessin, Meerjungfrau oder Fit & Flare, ein Kleid für die Kirche oder das Standesamt - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Kleider liegen im
Preis passend für das kleinere oder größere Budget. Das Angebot reicht von Größe 34 bis 48, aber auch etwas größer und kleiner ist gut probierbar. Es ist möglich, auch bei kurzfristiger Hochzeit das Kleid sofort mitzunehmen, vorausgesetzt es passt. Ansonsten muss man mit Lieferfristen von zwei bis sechs Monaten rechnen.


Alle Einträge der Kategorie(n):
Suche
 
 Stichwort :
  Verknüpfung: und oder    (Worte mit Komma trennen)
    Inhalt der Dokumente durchsuchen

 Datum : Kalender zur Auswahl des Datums öffnen  Datum nicht berücksichtigen
  Zeitspanne: 0 Tage 30 Tage 60 Tage 90 Tage

 Sortierung :