Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aktuelles


Schweizer Literaturtage in Glauchau

Am 10. April 2019 fanden die 20. Schweizer Literaturtage im Freistaat Sachsen statt. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Sächsischen Landesfachstelle für Bibliotheken, der Schweizer Botschaft in Berlin, des Schweizer Konsulats in Sachsen, des Schweizer Buchhändler- und Verlegerverbandes sowie des Schweizerisch-Deutschen Wirtschaftsclubs (SWDC) e. V.

Der Stadt Glauchau wurde die Ehre zuteil, die diesjährigen Schweizer Literaturtage austragen zu dürfen. Die hierbei in die Auswahl gefallene Glauchauer Stadt- und Kreisbibliothek gehörte zu den drei Einrichtungen, die im Rahmen des diesjährigen Projektes einen umfangreichen Medienbestand (ca. 200 bis 300 Titel) geschenkt bekommen hat.
Die Übergabe von einem Teilbestand erfolgte am 10. April öffentlich im K&K Salon des Glauchauer Stadttheaters durch den Präsidenten des SWDC in Dresden, Björn-Markus Bennert, denn schon eine Woche zuvor konnte in der Bibliothek ein Tisch mit gespendeten Romanen, Fachbüchern und Kinderbüchern aus Schweizer Verlagen eingerichtet werden.

Bei der feierlichen Abendveranstaltung im K&K Salon saßen außerdem der Konsul des Schweizer Honorarkonsulates in Dresden, Peter S. Kaul, der gleichzeitig Gründungsmitglied und Schirmherr des SWDC ist, sowie Kai-Uwe Blechschmidt, ebenfalls vom SDWC und Kerstin Scheibe von der Landesfachstelle für Bibliotheken in Sachsen als Gäste in der ersten Reihe. Die Delegation hatte, begleitet von Glauchaus Oberbürgermeister Dr. Peter Dresler, bereits am Nachmittag bei einer Betriebsbesichtigung in der Firma Werkzeugmaschinenfabrik Glauchau GmbH (WEMA) Eindrücke von Glauchau sammeln können. Bei der Führung gab der Geschäftsführer der WEMA, Ronald Krippendorf, den Gästen interessante Einblicke in die Arbeitsabläufe der Firma.
In ihren Worten betonte die Leiterin der Stadt- und Kreisbibliothek Glauchau, Birgit Jacob, sehr froh zu sein, dass die auf der Leipziger Buchmesse ausgestellten und jetzt gespendeten Bücher in Glauchau ein zweites Leben erfahren dürfen. Leserinnen und Leser hätten bereits die seit einer Woche angebotenen Schweizer Bücher rege entliehen. „Auf diese Weise können wir erfahren, wie vielfältig die schweizerische Buchlandschaft ist und Ihre Kultur kennenlernen“. Solche Veranstaltungen würden dazu beitragen, dass Deutsche und Schweizer nicht einmal mehr die Verschiedenheit der Sprache trenne, gab sie sich überzeugt. Zu Gast war bei den Schweizer Literaturtagen außerdem der schweizerische Autor Sunil Mann. Der Sohn indischer Einwanderer gewann mit seinem Romandebüt „Fangschuss“ den Züricher Krimipreis 2010. Am 10. April 2019 las er am Vormittag vor Kindern aus der Grundschule Am Rosarium aus seinen Kinderbüchern um den Schutzengel Gabriel. Am Abend stellte Sunil Mann im Glauchauer Stadttheater zu einer öffentlichen Buchlesung Auszüge aus seinen bisher sieben erschienenen Kriminalromanen um den indisch stämmigen Privatdetektiv Vijay Kumar vor.


Alle Einträge der Kategorie(n):
Suche
 
 Stichwort :
  Verknüpfung: und oder    (Worte mit Komma trennen)
    Inhalt der Dokumente durchsuchen

 Datum : Kalender zur Auswahl des Datums öffnen  Datum nicht berücksichtigen
  Zeitspanne: 0 Tage 30 Tage 60 Tage 90 Tage

 Sortierung :