Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Glauchau

Geocaching-Tour startet mit neuen Einblicken in die Industriegeschichte Glauchaus

Eine Reise in fremde Länder ist derzeit nicht möglich. Wie wäre es mit einer Reise in die spannende Industriegeschichte Glauchaus? Die Glauchauer Wirtschaftsförderung lädt ab sofort mit ihrer Geocaching-Tour „Glauchauer Industriegeschichte“ auf ungewöhnliche Weise zur Entdeckungsreise ein.

Geocaching ist eine moderne Schatzsuche oder auch Schnipsel-Jagd. Die Glauchauer Tour entstand anlässlich des Jahres der Industriekultur und bietet Rätselspaß und viel Wissenswertes über die Zeit der Industrialisierung. Glauchau war einst eine weltbekannte und bedeutende Stadt der Textilindustrie. Viele Gebäude und Bauwerke der Stadt zeugen heute noch davon. Nur die Geschichten dahinter sind oft in Vergessenheit geraten. Daher sollen sie wieder erlebbar werden.

Einen kleinen und interessanten Einblick geben zwei Geocaching-Touren. Die erste Tour mit dem Thema „Spinnen-Weben-Färben“ führt zu sechs Stationen in unserer Stadt. An diesen besonderen Orten gibt es nicht nur viel zur Geschichte der rasanten industriellen Entwicklung Glauchaus zu entdecken, sondern auch ein Rätsel zu lösen. Wer alle Stationen besucht und die richtigen Lösungen gefunden hat, der erhält den Hinweis für die GPS-Koordinaten des Schatzversteckes. Alle fleißigen Sucher können sich vom Schatz eine Kleinigkeit als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Der Spaziergang ist ca. 5 km lang, als Rundweg angelegt und dauert etwa zwei Stunden. Je nach Lust und Laune ist die Tour zu jeder Zeit und auch in Etappen möglich. Mitmachen kann jeder - vom Teenager bis zum älteren Semester, vom puren Geocaching-Anfänger bis zum Profi. Einzige Voraussetzung ist, man benötigt ein Handy mit GPS-App oder mobilem Internetzugang.
Die notwendigen Tour-Unterlagen mit Streckenkarte und Beschreibungen gibt es auf der Webseite der Wirtschaftsförderung unter www.weberag-mbh.de (auch als Download) und als Flyer. Dieser ist erhältlich in der Tourist-Information, Markt 1 und im Geschäft des Neuen Mitteldeutschlands, Markt 20 sowie im Museum und der Stadt- und Kreisbibliothek im Glauchauer Schloss.

Am Sonntag, dem 24. Mai veranstaltet die Glauchauer Wirtschaftsförderung gemeinsam mit dem Museum im Schloss Hinterglauchau einen Aktionstag „Geocaching“. In der Zeit von 11:00 bis 17:00 Uhr können alle Interessierten den Flyer und bei Bedarf auch eine kurze Bedienungsanleitung fürs Handy im Museum abholen und nach Belieben an den Start gehen. Alle, die etwas mehr Hilfe und Anleitung benötigen, können sich in der Aktionszeit telefonisch unter 03763/776891 an die Wirtschaftsförderung wenden. Zeitgleich öffnet das Museum seine Pforten und die Kräuterhexenstube bietet Kleinigkeiten zum Kauf sowie außergewöhnliche Gemüsepflanzen an.

Viel Spaß beim Entdecken!

Das Projekt wurde gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Silke Weidauer
Projektmanagerin Wirtschaftsförderung


Alle Einträge der Kategorie(n):
Suche
 
 Stichwort :
  Verknüpfung: und oder    (Worte mit Komma trennen)
    Inhalt der Dokumente durchsuchen

 Datum : Kalender zur Auswahl des Datums öffnen  Datum nicht berücksichtigen
  Zeitspanne: 0 Tage 30 Tage 60 Tage 90 Tage

 Sortierung :