Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Bürgerservice

Der Bürgerservice bietet Ihnen einen Überblick über die Verwaltungsdienste der Stadt Glauchau. Neben Informationen zu einzelnen Verwaltungsdiensten und deren gesetzliche Grundlagen werden die erforderlichen Unterlagen, Öffnungszeiten und die anfallenden Gebühren genannt.
 
 
 
Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag                 9:00 - 12:00  Uhr
Dienstag/ Donnerstag   9:00 - 18:00  Uhr
Mittwoch               9:00 - 12:00  Uhr  
Freitag                  9:00 - 12:00  Uhr
1. Samstag/Monat    10:00 - 12:00  Uhr
Öffnungszeiten Standesamt


Montag         9:00 - 12:00  Uhr
Dienstag       9:00 - 18:00  Uhr
Mittwoch       geschlossen
Donnerstag   9:00 - 12:00  Uhr
Freitag          9:00 - 12:00  Uhr


Das Bürgerbüro hat am 30.05.2019 geschlossen.
Am 30. und 31.05.2019 hat das Standesamt geschlossen.


Verschlüsselte Email - Kommunikation

Es besteht die Möglichkeit, mit der Stadtverwaltung Glauchau verschlüsselt per Email zu kommunizieren.
Für verschlüsselte elektronische Kommunikation nutzen Sie bitte ausschließlich das Secure Mailgateway (SMGW) des Freistaats Sachsen, für das Sie einen kostenfreien Zugang unter http://esv.sachsen.de/secure-mail-gateway.html beantragen können (Registrierung als passiver Nutzer).
Nach Einrichtung Ihres Zugangs können Sie über das SMGW an die Adressen buergerbuero@glauchau.de (Pass- und Melderecht, Gewerberecht und Wohngeld) sowie stadtverwaltung@glauchau.de (alle sonstigen Anliegen) verschlüsselte Nachrichten senden.
Weitere Informationen zum Secure Mailgateway finden Sie auch hier: http://esv.sachsen.de/secure-mail-gateway.html

 

Lebenslagen-> Wohnen-> Wohnberechtigungsschein
Wohnberechtigungsschein 
Hier finden Sie Informationen, die Sie benötigen, wenn Sie einen Wohnberechtigungsschein benötigen.


Für den Bezug einer geförderten Wohnung, die einer Belegungs- und Mietpreisbindung unterliegt wird ein Wohnberechtigungsschein (in der Folge -WBS- genannt) benötigt.
Ob Sie einen WBS benötigen, teilt Ihnen in aller Regel der Eigentümer / Verfügungsberechtigte des Wohnraumes in dem Sie möglicherweise bereits wohnen bzw. in dessen Wohnraum Sie zukünftig umziehen möchten, mit.
Ein WBS wird nur auf Antrag und bei Einhaltung der vom Gesetzgeber vorgegebenen Normen (z.B. Einkommensgrenzen, angemessene Wohnungsgröße) gewährt.
Die Feststellung darüber, ob Sie im Sinne der Gesetze wohnberechtigt sind oder nicht, sollte unbedingt vor Einzug in die geförderte Wohnung bzw. vor Abschluss eines Mietvertrages über eine solche Wohnung erfolgen. Stellt sich bei einer Prüfung heraus, dass eine geförderte Wohnung von dessen Eigentümer / Verfügungsberechtigten an nicht wohnberechtigte Personen im Sinne des Gesetzes überlassen worden ist, kann dies unter Umständen zur Kündigung bzw. Räumung der Wohnung führen.       
Im Fachbereich III - Bürgerservice, Schule, Jugend - erhalten Sie bezüglich der Beantragung eines WBS die erforderliche Beratung und können im Ergebnis dessen den Antrag auf Erteilung eines Wohnberechtigungsscheins mittels entsprechendem Formular / Vordruck  stellen. Dem Antrag beizufügen sind die ff. aufgezeigten Nachweise.


Zuständigkeit
Die Stadtverwaltung Glauchau ist zuständig für die Einwohner der Stadt Glauchau einschließlich der Stadtteile Niederlungwitz, Reinholdshain und Wernsdorf.


Notwendige Unterlagen:
  • Personalausweis
  • alle Einnahmen der zum Haushalt rechnenden Personen, auch einmalig anfallende
  • Schwerbehinderteneigenschaften und Pflegebedürftigkeiten
  • Unterhaltsverpflichtungen und deren Leistung
  • Heiratsurkunde (bei Ehepaaren, die zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht länger als 5 Jahre verheiratet und beide Ehepartner nicht älter als 40 Jahre sind)
  • Schwangerschaft / Mutterpass
  • Geburtsurkunden der zum Haushalt gehörenden Kinder
  • erhöhte Werbungskosten  


Bearbeitungsfristen:
Gegenwärtig benötigt die Verwaltung bei Vollständigkeit des Antrages und der dazugehörigen Nachweise zur Bearbeitung in der Regel bis zu 14 Tagen.


Folgende Bearbeitungsgebühren/Kosten entstehen:




Beachten Sie bitte nachfolgend aufgeführte Rechtsvorschriften:

  • Gesetz zur Reform des Wohnungsbaurechts (WoBauRReformG)
  • Sächsisches Belegungsrechtsgesetz (SächsBelG)
  • Gesetz über die soziale Wohnraumförderung (WoFG) 
  • Wohnungsbauförderrichtlinien des Freistaates Sachsen (Verwaltungsvorschriften des Sächsischen Staatsministeriums des Innern - Landesprogramme zur Wiedergewinnung, Erhaltung, Erneuerung und Erweiterung von Mietwohnungen im Freistaat Sachsen – VwV-LMW/Pr. -  Jahresangabe)