Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Bürgerservice

Der Bürgerservice bietet Ihnen einen Überblick über die Verwaltungsdienste der Stadt Glauchau. Neben Informationen zu einzelnen Verwaltungsdiensten und deren gesetzliche Grundlagen werden die erforderlichen Unterlagen, Öffnungszeiten und die anfallenden Gebühren genannt.
 
 
 
Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag                 9:00 - 12:00  Uhr
Dienstag/ Donnerstag   9:00 - 18:00  Uhr
Mittwoch               9:00 - 12:00  Uhr  
Freitag                  9:00 - 12:00  Uhr
1. Samstag/Monat    10:00 - 12:00  Uhr

Am 03.10.2019 (Tag der Deutschen Einheit) geschlossen.
Öffnungszeiten Standesamt


Montag         9:00 - 12:00  Uhr
Dienstag       9:00 - 18:00  Uhr
Mittwoch       geschlossen
Donnerstag   9:00 - 12:00  Uhr
Freitag          9:00 - 12:00  Uhr

Am 03. und 04.10.2019 (Tag der Deutschen Einheit) geschlossen.


Verschlüsselte Email - Kommunikation

Es besteht die Möglichkeit, mit der Stadtverwaltung Glauchau verschlüsselt per Email zu kommunizieren.
Für verschlüsselte elektronische Kommunikation nutzen Sie bitte ausschließlich das Secure Mailgateway (SMGW) des Freistaats Sachsen, für das Sie einen kostenfreien Zugang unter http://esv.sachsen.de/secure-mail-gateway.html beantragen können (Registrierung als passiver Nutzer).
Nach Einrichtung Ihres Zugangs können Sie über das SMGW an die Adressen buergerbuero@glauchau.de (Pass- und Melderecht, Gewerberecht und Wohngeld) sowie stadtverwaltung@glauchau.de (alle sonstigen Anliegen) verschlüsselte Nachrichten senden.
Weitere Informationen zum Secure Mailgateway finden Sie auch hier: http://esv.sachsen.de/secure-mail-gateway.html

 

Lebenslagen-> Beantragung von Dokumenten-> Reisepassbeantragung
Reisepassbeantragung 
Antrag auf Ausstellung eines Reisepasses


Deutsche, die über eine Auslandsgrenze aus- oder einreisen, sind grundsätzlich verpflichtet, einen gültigen ePass mitzuführen. Als Passersatz ist im Bereich der Europäischen Union ein gültiger Personalausweis oder vorläufiger Personalausweis (siehe unter Personalausweis) zugelassen. Die Einreisebestimmungen sind von Ihnen vor Reiseantritt zu prüfen. Hierzu können Sie sich auf der Homepage des Auswärtigen Amtes unter http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/ erkundigen oder bei der jeweiligen Botschaft oder dem Reiseveranstalter nachfragen.
Der Passpflicht wird durch Vorlage eines Passes der Bundesrepublik Deutschland, in besonderen Fällen durch Vorlage eines vorläufigen Passes der Bundesrepublik Deutschland, genüge getan.

Pässe werden für eine Gültigkeitsdauer von 10 Jahren ausgestellt. Bei Personen die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, beträgt die Gültigkeit der Pässe 6 Jahre. Hat der Antragsteller das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet, so benötigen Sie noch eine Zustimmungserklärung der Eltern oder einen Nachweis über das alleinige Sorgerecht der Mutter / des Vaters.

Benötigen Sie nachweislich kurzfristig (innerhalb von 1-2 Tagen) einen Pass, können Sie im Ausnahmefall einen vorläufigen Reisepass beantragen, dieser ist 1 Jahr gültig und kann nicht verlängert werden. Dafür ist der Nachweis für die Ausstellung eines vorläufigen Reisepasses dem Bürgerbüro zu erbringen, z.B. durch eine Bescheinigung vom Arbeitgeber über eine spontane Dienstreise ins Ausland oder eine Buchungsbestätigung des Reisebüros aus der hervorgeht, dass zeitmäßig kein Expresspass mehr zu beantragen ging.

Sie können aber auch einen Expressreisepass beantragen. Dieser wird innerhalb von 3 Werktagen in der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt und ist wie der ePass 10 bzw. 6 Jahre gültig.

Hinweis:
Bei der Antragstellung können Sie sich nicht vertreten lassen. Ihre persönliche Vorsprache ist wegen der eigenhändigen Unterschrift auf dem Antragsvordruck und der Identitätsprüfung unabdingbar.



Zuständigkeit
Die Stadtverwaltung Glauchau ist zuständig für die Einwohner der Stadt Glauchau.

Zuständiges Amt/Sachgebiet:
  • BürgerBüro, Wohngeld
    Markt 1
    08371 Glauchau
    Telefon:
    (03763) 65-145
    Telefax:
    (03763) 65-152
    E-Mail:
    E-Mail-Adresse 1  


Notwendige Unterlagen:
  • bisheriges Dokument (d.h. Kinderausweis, Personalausweis, Reisepass)
  • ab sofort zwingend die Geburtsurkunde
  • 1 aktuelles biometrisches Passbild ( 35 mm x 45 mm)  nach den Bestimmungen für den ePass
  • bei Ausstellung eines vorläufigen Reisepasses wird ebenfalls ein biometrisches, aktuelles Passbild benötigt


Formulare, die Sie aus unserem Formularservice herunterladen können:

Zum Aufruf klicken Sie bitte auf die Schaltfläche nach der Formularbezeichnung!
Sie benötigen zum Betrachten der Xania-Formulare den Xania Browser Download Xania Browser (2,1 MB).
Folgende Formulare sind nur für die Stadt Glauchau !
      öffnen als...
       
  •  
  • Anzeige über den Verlust von PA /RPXania-FormularActiveX im IEPDF-Formular
       
  •  
  • Zustimmungserklärung von Eltern/SorgeberechtigterXania-FormularActiveX im IEPDF-Formular



    Bearbeitungsfristen:

    Die Reisepassbeantragung wird in Ihrem Beisein sofort bearbeitet.

    Jeder Reisepass wird für ganz Deutschland bei der Bundesdruckerei in Berlin erstellt. Je nach Auslastung kann es zu unterschiedlichen Bearbeitungszeiten kommen. In der Regel ist mit einer Bearbeitungszeit von 4 Wochen zu rechnen.

    Den Expressreisepass erhalten Sie nach 3 Werktagen.

    Der vorläufige Reisepass kann kurzfristig ausgestellt werden, wobei die Dringlichkeit nachgewiesen werden muss und eine Expressreisepassbeantragung nicht mehr möglich war.



    Folgende Bearbeitungsgebühren/Kosten entstehen:
    • Pass            10 Jahre gültig 60,00 Euro
    • Pass             6 Jahre gültig 37,50 Euro
    • Expresspass     10 Jahre gültig 92,00 Euro
    • Expresspass      6 Jahre gültig 69,50 Euro
    • vorläufiger Pass 1  Jahr gültig 26,00 Euro   


    Beachten Sie bitte nachfolgend aufgeführte Rechtsvorschriften:

    Passgesetz

    Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Passgesetzes