Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

„Von der Friedlichen Revolution zur Deutschen Einheit“

Ausstellung vom 15.10.2020 - 30.12.2020 im Glauchauer Rathaus
 
Titelbild Ausstellung 1989-1990

Am 03.10.2020 jährte sich die Wiedervereinigung der beiden
deutschen Staaten zum 30. Mal. Aus Anlass dieses besonderen Jubiläums präsentiert die Stadtverwaltung Glauchau eine Ausstellung
zu den bewegten Zeiten der Jahre 1989 und 1990. Die Ausstellung kann während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses im Foyer des Ratssaales
(1. Etage) besichtigt werden.

Zum Bild:
Montagsdemonstration in Leipzig am 30. Oktober 1989, Foto: Bundesstiftung Aufarbeitung / Bundesregierung / Harald Kirschner

Ausstellung
„Von der Friedlichen Revolution zur Deutschen Einheit“
Rathaus Glauchau, Foyer des Ratssaales (1. Etage)
15.10. - 30.12.2020


Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen. Den ersten Teil bildet die von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur erarbeitete Ausstellung „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“. Sie wirft Schlaglichter auf die Jahre 1989/90 und erinnert zum Beispiel an den Protest gegen die Fälschung der DDR-Kommunalwahlen, die Fluchtbewegung im Sommer 1989 und die Massenproteste im darauffolgenden Herbst. Bedeutende historische Ereignisse, die letztlich zum Fall der Mauer und Niedergang der SED-Herrschaft führten. Darüber hinaus werden die Selbstdemokratisierung der DDR, die deutsch-deutsche Solidarität und wichtige außenpolitische Weichenstellungen auf dem Weg zur Deutschen Einheit beleuchtet.

Die Ausstellung der Bundesstiftung wird durch Schautafeln der Stadtverwaltung Glauchau ergänzt, die sich speziell mit den Ereignissen in der Stadt Glauchau bzw. im damaligen Kreis Glauchau beschäftigen. Hierzu haben Dr. Günther Bormann, Ulrich Schleife sowie Dr. Peter Dresler Texte und Erinnerungen zu den Geschehnissen beigesteuert. Ferner möchten wir uns bei Reiner Schottstedt bedanken. Für die Ausstellung hat er die Schreibmaschine und die Vervielfältigungsmaschine zur Verfügung gestellt, mit denen Ende 1989/Anfang 1990 die unabhängige Zeitung „das alternative blatt“ angefertigt wurde.

Die Ausstellung kann bis Ende Dezember im Glauchauer Rathaus besichtigt werden.