Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Informationen zur Partnerstadt Bürstadt

 

Die Stadt liegt etwa in der Höhe von Worms am Rhein. Der Ausbau der Industriegebiete zur Stärkung der Wirtschaft galt hier als vordergründig, um nicht in Abhängigkeit vom Großraum Mannheim zu geraten. Die Stadt befindet sich unmittelbar an zwei bedeutenden Bundesstraßen.
Seit 1981 besitzt die Stadt ein Bürger- und Rathaus inmitten einer Grünanlage.
Die städtische Verwaltung liegt in den Händen von Bürgermeisterin Bärbel Schader. Etwa 80 Vereine bestimmen das kulturelle und sportliche Leben der Stadt.

Zu Bürstadt, der 15.000 Einwohner zählenden Kleinstadt in Hessen, bestehen seit 1990 partnerschaftliche Beziehungen, die vor allem durch Vereine mit Leben erfüllt werden. Fußballvereine, Geflügelzücher und die Kegelvereine treffen sich zu Wettkämpfen und Ausstellungen. Vor allem die beiden Kegelvereine verbindet eine stete, tiefe Freundschaft.
Besiegelt wurde die Städtefreundschaft am 09.11.1990 bzw. im März 1991.
1999 benannte die Stadt Glauchau die Erschließungsstraße eines Eigenheimstandortes offiziell in "Bürstädter Straße", um die partnerschaftliche Verbundenheit zu demonstrieren.

Bürstadt half in einer groß angelegten Hilfsaktion in besonderer Weise mit, die Folgen des Hochwassers 2002 in Glauchau zu beheben. Im Zuge der Hochwasserkatastrophe 2002, von der Glauchau betroffen war, stellte Bürstadt ein sachkundiges Mitglied des Magistrats ab, um vor Ort Hilfestellung zu leisten. Dieser sorgte auch für Aufrufe in der Bürstädter Presse und steuerte, zurück in Bürstadt, von dort aus die Hilfsmaßnahmen. Dafür wurde ihm der Sächsische Fluthelferorden zuerkannt.
Die Erich-Kästner-Schule startete parallel dazu eine eigene Aktion, den RUN for HELP, durch die eine stattliche Spendensumme zustande kam und den Glauchauer Fluthilfeopfern neue Hoffnung gegeben werden konnte.
Aber auch Vereine fühlten sich mit ihrer Partnerstadt Glauchau sehr verbunden.
Drei ausgewählte Schüler aus Bürstadt nahmen 2003 Urkunden für besondere Leistungen im Rahmen der Fluthilfe aus den Händen des damaligen Glauchauer Oberbürgermeisters entgegen. Sie waren in Glauchau auf Einladung des Stadtoberhauptes drei Tage zu Gast.

Besuchen Sie die Homepage unserer Partnerstadt:
www.buerstadt.de