Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

16. - 18. Jahrhundert

 



Das Schloss Hinterglauchau wurde von 1527-1534 im Stil der Frührenaissance umgebaut und Schloss Forderglauchau wurde errichtet.

1528 nahmen die Leineweber ihren Innungsbrief von der Obrigkeit entgegen.

1542 setzte sich in Glauchau die Reformation durch.

1712 wütete ein verheerender Stadtbrand. Er vernichtete u. a. auch die Stadtkirche St. Georgen.

Otto Ernst von Schönburg-Hinterglauchau ließ 1726 - 1728 die Stadtkirche neu errichten.

Am 11. Juni 1730 wurde die Orgel des berühmten sächsischen Orgelbaumeisters Gottfried Silbermann in der Stadtkirche St. Georgen geweiht.

Hinterglauchau