Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

12. - 15. Jahrhundert

 

1170/80 wurde durch das Geschlecht derer von Schönburg eine Burg errichtet

Die Stadtkirche St. Georgen wurde 1256 zum ersten Mal urkundlich erwähnt.

Glauchau wurde 1240 erstmals als Stadt benannt.

Um 1400 wurde das erste Rathaus der Stadt errichtet. Nachdem es von mehreren Bränden heimgesucht wurde, erhielt es 1818 sein jetziges Antlitz.

Schloss

Um 1410 erhielten die Tuchmacher von den Schönburger ihren Innungsbrief. Mit den ansässigen Gerbern, Schneidern, Tuch- und Schuhmachern bildete sich rasch ein reges Wirtschaftsleben heraus.

Die Burg wurde in ein spätgotisches Wohnschloss von 1470-1485 umgebaut.

1494 wurde Georgius Agricola - Mineraloge, Arzt, Politiker, Lehrer und Historiker - in Glauchau geboren.