Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

17.02.2020 – Vertragsunterzeichung durch OBM Dr. Dresler und enviaTEL

 

Die Unbedenklichkeitsbescheinigung zur vorzeitigen Baufreigabe, die Stellungnahme der Bundesnetzagentur zum Vertragsentwurf zwischen der Stadt Glauchau und der envia TEL liegen vor. Daher konnten Dr. Peter Dresler, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Glauchau, und Stephan Drescher, Geschäftsführer der envia TEL, am 17. Februar 2020 einen Vertrag zum Ausbau der Breitband-Infrastruktur unterzeichnen.

envia TEL sorgt für zukunftsfähige Internetanbindungen in den Gewerbegebieten der Großen Kreisstadt Glauchau. Die Arbeiten an dem leistungsstarken Glasfasernetz sind in den Gewerbestandorten Industriegelände Glauchau Nordwest, Gewerbegebiet Niederlungwitz, Gewerbegebiet Am Heizwerk Reinholdshain und Industriegelände Nordost in den kommenden eineinhalb Jahren geplant. In den vier Gewerbestandorten werden rund 28 Kilometer Glasfaserleitungen verlegt.

„Ich freue mich, dass der Ausbau der Breitband-Infrastruktur in den Glauchauer Gewerbegebieten jetzt startet. Für die dort ansässigen Unternehmen werden damit optimale Bedingungen für die digitale Zukunft geschaffen“, sagt Dr. Peter Dresler.

Finanziert wird der Infrastrukturausbau durch das Bundesförderprogramm Breitband und durch den Freistaat Sachsen mit seinem Programm „Digitale Offensive Sachsen“ (DiOS).