Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Stadttheater Glauchau

 
 
 
 
 
Donnerstag / 3. Januar 2018 / 17:00 Uhr / Großer Saal / Konzert
Neujahrskonzert Vogtland Philharmonie

Neujahrskonzert mit der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach

Zum beliebten Neujahreskonzert begrüßen wir auch 2019 die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach. Die Vogtland Philharmonie ist ein überregional agierendes Orchester mit einzigartig vielseitigem Spektrum: klassische Sinfoniekonzerte und Serenaden wechseln sich ab mit berühmten Filmmusiken mit Großbildleinwand und modernsten Cross-Over-Produktionen wie „Classics unter Sternen“. Zum Neujahreskonzert wird Ihnen eine gelungene Mischung aus Oper, Operette und Musical präsentiert. Geleitet wird das Orchester dabei von GMD Stefan Fraas, der mit seiner charmanten, witzigen Art durch den Abend führt. Stefan Fraas studierte in Zwickau, Weimar und Dresden Schulmusik, Klavier, Gesang sowie Chor- und Orchesterdirigieren. Er errang bei nationalen und internationalen Wettbewerben verschiedene Preise und Auszeichnungen. 2007 wurde er zum Generalmusikdirektor ernannt.

Karten bei eventim
Kartenbestellung per E-Mail: stadttheater@glauchau.de
Kartenvorverkauf und Bestellungen auch über die Tourist-Information/Theaterservice, Markt 1, Tel. 03763/2555 oder Stadttheater, Tel.2421. Die Abendkasse ist eine Stunde vor Beginn geöffnet.
 
 
Freitag / 4. Januar 2019 / 19:30 Uhr / Großer Saal / Vortrag
Unbenannt

Dr. Mark Benecke "Bodyfarm"

Der ungewöhnlichste Friedhof der Welt liegt in Knoxville, Tennessee. Auf dem Gelände der Body-Farm (Leichenfarm) verwesen menschliche Körper unter den Augen der Wissenschaft. Der Kölner Kriminal-Biologe Mark Benecke hält in dieser weltweit einmaligen Forschungseinrichtung einmal im Jahr einen Kurs ab - für die Agenten des FBI. Auf der Bodyfarm rotten in einem ein Hektar großen Park rund 40 Leichen vor sich hin. Alle in unterschiedlichen Versuchsanordnungen: es gibt Leichen in Kofferräumen, Leichen, die in der Sonne liegen, andere sind in flachen Gräbern versteckt. "Die Forscher beobachten, unter welchen Bedingungen ein Körper wie zerfällt und können daraus ihre Schlüsse für reale Kriminal-Fälle ziehen", sagt Benecke. Für den Kriminal-Biologen ist die Farm aus noch einem anderen Grund interessant. Er kann dort analysieren, wann welche Insekten sich an den Körpern zu schaffen machen.

Karten bei eventim
Kartenbestellung per E-Mail: stadttheater@glauchau.de
Kartenvorverkauf und Bestellungen auch über die Tourist-Information/Theaterservice, Markt 1, Tel. 03763/2555 oder Stadttheater, Tel. 2421. Die Abendkasse ist eine Stunde vor Beginn geöffnet.
 
 
Sonntag / 13. Januar 2019 / 16:00 Uhr / Großer Saal / Musical
Unbenannt

Fairytale Factory „Die Schatzinsel - das Musicalabenteuer für Groß & Klein“

Die spannende Reise, basierend auf dem Roman von Robert Louis Stevenson beginnt als Jim Hawkins, der zuverlässige Sohn einer Gastwirtin, die Schatzkarte des gefürchteten Piraten Käpt’n Flint in die Hände bekommt. Viele Geschichten ranken sich um das Wesen der Piraten und noch heute sind Kinder sowie Erwachsene gleichermaßen gebannt, wenn es um Action geladene Seeschlachten und Reichtum versprechende Schätze geht. Auch Fairytale Factory hat sich von diesem Genre inspirieren lassen und aus der bekannten Geschichte um die Schatzinsel ein neues Musical kreiert. Mit schlagfertigen Dialogen und witzigen Charakteren, alle gespielt von professionell ausgebildeten Darstellern gelingt es der Fairytale Factory die düstere Romanvorlage zu einem farbenfrohen und Spannung geladenen Abenteuermusical für die ganze Familie werden zu lassen.

Karten bei eventim
Kartenbestellung per E-Mail: stadttheater@glauchau.de
Kartenvorverkauf und Bestellungen auch über die Tourist-Information/Theaterservice, Markt 1, Tel. 03763/2555 oder Stadttheater, Tel.2421. Die Abendkasse ist eine Stunde vor Beginn geöffnet.
 
 
Freitag / 25. Januar 2019 / 19:30 Uhr / K&K-Salon / Satire
Unbenannt

Vera Deckers "Wenn die Narzissten wieder blühen"

Die Narzissten haben die Macht übernommen: Verpackung ist wichtiger als Inhalt. Aufmerksamkeit ist die globale Währung. Existent ist nur noch, wer online ist – und der Lauteste gewinnt. Helikopter-Eltern halten Zucker für das neue Heroin. Teenies schuften als Influenzer im YouTube-Tagebau. Selbstoptimierer zählen Schritte, Rülpser und das nächtliche Schnarchen. Solche Zeiten erzeugen Selbstzweifel: Kann Kabarett am Puls der Zeit sein, wenn man nicht mal `ne Pulsuhr hat? Aber die studierte Psychologin findet auch Beruhigendes. Wissenschaftliche Studien belegen: Gelegenheitstrinker leben länger als Leute, die gar keinen Alkohol trinken! Ist also doch noch nicht alles verloren?

Kartenbestellung per E-Mail: stadttheater@glauchau.de
Kartenvorverkauf und Bestellungen auch über die Tourist-Information/Theaterservice, Markt 1, Tel. 03763/2555 oder Stadttheater, Tel. 2421. Die Abendkasse ist eine Stunde vor Beginn geöffnet.